Schreiben kann doch jeder.

Wohl wahr. Immerhin gehört das ABC mit zum Ersten, was wir in der Grundschule lernen. Und jeder von uns schreibt täglich – Notizen, E-Mails, Briefe, Geschäftskorrespondenz und vieles mehr. Schreiben kann wirklich jeder.

Wozu also braucht man einen Profitexter?

Weil schreiben und texten nicht das Gleiche ist. Denn sobald sich ein Text an ein größeres Publikum richtet, in hoher Auflage gedruckt wird oder Ihre Produkte und Dienstleistungen möglichst gut „verkaufen“ soll, kommen ganz andere Kriterien ins Spiel als beim üblichen Alltagsschreiben. Gefragt sind dann nicht nur richtige Grammatik und perfekte Rechtschreibung – die kann notfalls jeder im Duden nachschlagen.

Beim professionellen Texten geht es um viel mehr: um Stilsicherheit und den angemessenen Ton, um die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich und interessant auf den Punkt zu bringen, um das Erzielen von Aufmerksamkeit, Emotionen und Begeisterung. Es gilt Termine, Textumfänge und Redelängen exakt einzuhalten. Kurz: Zum professionellen Texten braucht es neben Talent und Freude am Schreiben auch viel Erfahrung, Einfühlungsvermögen, Handwerk, Kreativität und nicht zuletzt Zeit.

Dann entstehen Texte, die etwas erreichen und bewegen, die Ihr Anliegen wirkungsvoll „rüberbringen“ und damit einen echten Gewinn für Sie darstellen. Und die es deshalb allemal Wert sind, in einen Profitexter zu investieren.